Implantate

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Kaufunktion neu herzustellen oder zu verbessern, wie z.B. Brücken, Prothesen oder das Einsetzen künstlicher Zahnwurzeln (die Zahnimplantate).Die Implantate sind aus bioverträglichen Materialen (z.B. Titan) gemacht. Nach erfolgreicher Einheilung sind nach 10 Jahren etwa 90% der Implantate noch in Funktion im Kieferknochen. Die Implantate können aus folgenden Gründen eingepflanzt werden:


-zum Einsatz von einzelnen verlorengegangenen Zähnen, sa dass Abschleifender Nachbarzahne vermieden werden kann
-als Befestigungsanker für eine Teil- oder Totalprothese
-Wiederherstellung einer verkürzten Zahnreihe („Freiendsituation”)
-als Unterstützungspfeiler des Zahnersatzes (z.B. in der Mitte einer Brücke)
-als Pfeiler für eine totale Brückenversorgung. Mehrere Implantate sind erforderlich ca. 6-8 pro Kiefer

Wie wird der chirurgische Eingriff durchgeführt?

Eine Panoramaaufnahme vor der Zahnimplantat-Behandlung ist erforderlich, bei einem fortgeschrittenen Knochenverlust oder in koplexen Fällen ist es oft sinnvoll ein Computertomogramm (CT) anzufertigen Vorbehandlungen wie z.B. porfessionelle Mundhygiene und ev. Paradontitsbehandlung sind in einigen Fällen nötig generell reicht eine lokale Betäubung aus mit einem Schnitt in dem Zahnfleisch wird der Kieferknochen vorbereitet mit speziellen wasserkühlten Bohrern wird einen Hohlraum für die geplante Implantate gemacht danach werden die ausgewählte Implantate in den Kieferknochen eingebracht nach der Einheilungszeit(üblicherweise 3 Monate) werden die Implantataufbauten und der Zahnersatz (Krone, Brücke, bzw. Prothese) angebracht.

Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

-ein digitales Panorama-Röntgen kostet 40 Euro (mind. 2 Aufnahmen sind nötig)
-ein Implantat kostet 510-620 Euro
-eine Krone kostet 160-310 Euro (materialabhängig)
-die Kosten einer Brücke hängen von der Anzahl der Brückeneinheiten ab
-eine implantatgetragene Prothese kostet ca. 1200 Euro pro Kiefer

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, falls Sie einen vorliegenden Heil- und Kostenplan oder eine Panorama-Röntgenaufnahme zukommen lassen. Oder nach einer persönlichen Untersuchung.

Ist mit Komplikationen zu rechnen?

-Blutungen, Narbenbildung, Entzündung, Anschwellung, Überempfindlichkeitsreaktionen, Implantatverlsut

Worauf ist zu achten?

Bitte befolgen Sie ganz genau die Ihnen gegebenen Anweisungen:

Vor der Operation:

-keinen Alkohol konsumieren, rauchen Sie nicht
-teilen Sie Ihrem Arzt mit, falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen (z.B. zur „Blutverdünnung”)

Nach der Operation:

-rauchen Sie nicht solange Sie eine Wunde haben. Die Langzeitprognose für Zahnimplantate ist schlechter bei Rauchern.
-trinken Sie keinen Alkohol am Operationstag
-vermeiden Sie die Milchprodukte solange sie eine Wunde haben
-keine körperliche Anstrengungen
-verwenden Sie beim Putzen die empfohlene Produkte (z.B. Mundspüllung)